Wie Haustiere die Gesundheit verbessern

Wie Haustiere die Gesundheit verbessern

Haben Sie je bemerkt, dass Sie sich besser fühlen, wenn Sie ein Haustier um sich herum haben? Es ist tatsächlich so, dass Tiere wie Hunde und Katzen einen positiven Einfluss auf die Stimmung und Gefühle haben.

5 Wege, wie Haustiere die Gesundheit verbessern

1. Ein gesünderes Herz
Hundebesitzer haben eine geringere Wahrscheinlichkeit, Herzkrankheiten zu bekommen. Der Grund hierfür dürfte sein, dass Hundebesitzer mehr gehen und dadurch einen niedrigeren Blutdruck haben als Menschen, die keine Hunde haben.

2. Bessere Stressbewältigung
Das Streicheln der Katze oder des Hundes fühlt sich einfach gut an. Dabei kann es helfen, den Blutdruck zu senken und hilft den Menschen durch die Freisetzung von Glückshormonen.

3. Sozialmagnete
Insbesondere Hunde können helfen, sich mit anderen Menschen zu verbinden. Hundebesitzer wissen, dass man beim Gassi-Gehen viel leichter mit anderen Hundebesitzern Kontakte knüpft.

4. Weniger Arztbesuche
Menschen mit Haustieren sind in der Regel glücklicher, vertrauensvoller und weniger einsam als diejenigen, die keine Haustiere haben. Auch besuchen sie den Arzt weniger aufgrund von Kleinigkeiten.

5. Besseres Immunsystem für Kinder
Kinder, die in Familien mit Tieren aufgewachsen sind, haben durchschnittlich weniger Allergien und Asthma, wie einige Studien zeigen.

Tipp: Die Anschaffung eines Haustieres soll wohl überlegt sein. Lesen Sie bitte Fachliteratur und wägen Sie alle Vor- und Nachteile gründlich ab.

Quelle: WebMD http://www.webmd.com/hypertension-high-blood-pressure/features/6-ways-pets-improve-your-health#1